Mit unseren Fahrradgaragen können PKW-Stellplätze unkompliziert in Fahrradstellplätze umgewandelt werden. Sie sind neben dem Radverkehrs-Netz ein Baustein zur Umverteilung des Straßenraumes. Vielerorts sind es vor allem auch engagierte Kommunen, die als Treiber in der Verkehrswende agieren. Sie sehen die Notwendigkeit, dem steigenden Bedarf und dem Bewusstseinswandel der städtischen Bevölkerung mit flexiblen, erweiterbaren Lösungen nach und nach gerecht zu werden – angefangen bei hochwertigen Fahrradunterständen und geeigneter Parkinfrastruktur.

ÜBERDACHTE STELLPLÄTZE FÜR FAHRRÄDER

VELODEPOs sind als Stadtmöbel explizit für den Straßenraum und für Flächen in städtischem Besitz entwickelt worden, sodass sie den hohen Anforderungen an Installationen im öffentlichen Bereich gerecht werden. Mit 4-8 Stellplätzen sind unsere Fahrradgaragen dafür konzipiert, die wachsende Nachfrage nach zukunftsfähiger Fahrradinfrastruktur realistisch zu befriedigen. Neben der auf Langlebigkeit ausgerichteten Konstruktion und bedarfsgerechten Nutzbarkeit kann die modulare Fahrradgarage mit den Möglichkeiten der individuellen Gestaltung auch zur Aufwertung des Stadtbildes beitragen.

eku Innovativ Preisträger 2020

Das Bundesverkehrsministerium bescheinigt einen rasant steigenden Bedarf an Fahrrädern pro Haushalt. Nicht nur E-Bikes und Lastenräder erfahren deutschlandweit einen regelrechten Boom. Mehr und mehr Deutsche lassen für Strecken unter 15 Kilometern das Auto stehen und steigen auf den Drahtesel. Die Schattenseite: Fahrraddiebstahl ist das zweithäufigste Diebstahldelikt in Deutschlands Städten – viele gute Gründe für neue clevere und praktikable Lösungen – für sichere, wohnortnahe Fahrradstellplätze mit vielseitigen Nutzungsmöglichkeiten. Gute Gründe für ein VELODEPO, das mit der Option auf ein stromnetzunabhängiges elektronisches Schließsystem und digitale Verwaltungssoftware zusätzlich das Potential hat, ein Baustein von zukunftsfähigen Smart City- und Mobilitätskonzepten zu werden.

Stadtmöbel sind auf öffentlich zugänglichen Flächen häufig mutwilliger Zerstörung ausgesetzt. Verunstaltungen durch Beschmierungen sind die häufigste Form des Vandalismus, stören das Stadtbild und stellen eine große finanzielle Belastung für die Kommunen dar. Um das rückstandslose Entfernen von Graffiti-Tags möglich zu machen, ist die Oberfläche des VELODEPOs mit einem Antigraffiti-Lack von Brillux überzogen, der verhindert, dass die Farbe bleibende Schäden hinterlässt. Um Beschmierungen vorzubeugen, beraten wir Sie gern zu Möglichkeiten der Außenflächengestaltung in Kooperation mit Graffiti-Vereinen oder lokalen und regionalen Künstlern. Auch eine Nutzung als Werbefläche ist denkbar. Nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf.

Die multifunktionale Fahrradgarage ist platzsparender und weniger kostenintensiv als Fahrradpark- Alternativen wie Parkhäuser oder Tiefgaragenlösungen. Das VELODEPO bietet aber im Vergleich mit herkömmlichen Stadtmöbeln zum Abstellen von Fahrrädern einen höheren Schutz gegen Diebstahl und Vandalismus. Für das Aufstellen von bis zu 5 VELODEPOs auf einer Fläche bis 50 m² brauchen Sie in den meisten Bundesländern keine Baugenehmigung. Dadurch, dass keine Verankerung im Boden notwendig ist, kann die Fahrradgarage flexibel und schnell auf kommunalen Flächen, im Straßenraum oder auf PKW-Stellplätzen installiert werden. Wir beraten Sie au erdem gern zu relevanten Fördermittelprogrammen zur Finanzierung von VELODEPOs als Baustein der Fahrradinfrastruktur.
Schreiben Sie uns eine Mail an post@velodepo.de.

Der Individualverkehr der Zukunft findet mehr und mehr mit emissionsfreien Alternativen zum Auto statt. VELODEPOs können eine PKW-Stellfläche in 8 Fahrradstellplätze umwandeln und stellen so eine unkomplizierte Möglichkeit dar, Verkehrsraum zu Gunsten des Fahrradverkehrs umzuverteilen. Ohne Baugenehmigung, Bodenverankerung und mit einer Größe von 2x5 Metern eigenen sich VELODEPOs für den flexiblen Einsatz auf fahrbahnnahen Flächen, PKW-Stellplätzen sowie an Verkehrsknotenpunkten und Bike and Ride Standorten.

Eine zukunftsfähige Park-Infrastruktur für Fahr- und Lastenräder begleitet den Mobilitätswandel und macht Städte und Kommunen fahrradfreundlicher. Multifunktionalität, ebenerdige Zugänglichkeit und leichtes Handling machen das VELODEPO alltagstauglich – Autofahrern wird der Umstieg aufs Rad erleichtert und somit langfristig eine Nutzung klimafreundlicher Verkehrsmittel – insbesondere für Kurzstrecken innerhalb des Stadtgebietes gefördert. Die Kommune wird vom autodominierten Verkehrsraum zur fahrradfreundlichen Umgebung.

Unsere Fahrradgaragen sind in zwei Begrünungsvarianten erhältlich. Ein VELODEPO mit Gründach gleicht die Versiegelung der Standfläche aus, schafft neuen Lebensraum für Insekten und trägt so zur innerstädtischen Biodiversität bei. Zudem wird das ungenutzte Abfließen von Regenwasser und Verdunstung verhindert, was sich positiv auf das Stadtklima auswirkt und der Aufheizung dicht besiedelter Gebiete entgegengewirkt.

Im Inneren des VELODEPOs verbergen sich mehrere Einzel- oder Doppelgaragen. Es können jeweils zwei der folgenden Module beliebig miteinander kombiniert werden, um den Wünschen der Garagennutzer und unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten gerecht zu werden:

3 Einzelgaragen
3 Einzelgaragen
2 Doppelgaragen
2 Doppelgaragen
2 Lastenfahrradgaragen
2 Lastenfahrradgaragen
6 Einzelgaragen
6 Einzelgaragen
4 Doppelgaragen
4 Doppelgaragen
2 Doppel- und 3 Einzelgaragen
2 Doppel- und 3 Einzelgaragen
3 Einzel- und 2 Lastenfahrradgaragen
3 Einzel- und 2 Lastenfahrradgaragen
2 Doppel- und 2 Lastenfahrradgaragen
2 Doppel- und 2 Lastenfahrradgaragen

Das VELODEPO fügt sich auf Quer- und Längsparkflächen in den öffentlichen Raum ein. Dabei wandelt es einen PKW-Stellplatz in bis zu acht Fahrradparkplätze um. Hier einige der Möglichkeiten der Einpassung in bestehende Infrastruktur:

Längsparker

VELODEPO EINS 6E

Fahrradgarage für Längsparker

Längsparker

VELODEPO EINHALB 2L

Fahrradgarage für Längsparker

Längsparker

VELODEPO EINS 2L2D

Fahrradgarage für Längsparker

Querparker

VELODEPO EINS 4D

Fahrradgarage für Querparker

Querparker

VELODEPO EINS 2L3E

Fahrradgarage für Querparker

Wir beraten Sie gern in einem persönlichen Gespräch oder per Mail zum Umfang Ihres Anliegens. Über unseren Konfigurator können Sie außerdem Ihre Ausstattungsmerkmale und das Design festlegen und diese Auswahl als erste Grundlage für ein individuelles Angebot an uns senden. Unsere Mitarbeiter melden sich dann bei Ihnen und sie haben Gelegenheit, die speziellen Anforderungen und Rahmenbedingungen zu besprechen.

Unsere Fahrradgaragen haben grob gesagt die Abmessungen eines Pkw-Stellplatzes. Sie sind 2 × 5 m groß und haben damit in etwa die Maße eines Kleinbusses oder Vans.

Die Fahrradgarage ist so konzipiert, dass sie keine Verankerung im Boden benötigt. Sie sollte auf einer ebenen, befestigten Fläche mit Pflaster, Bodenplatten oder Asphalt aufgestellt werden. Kleine Unebenheiten können problemlos durch die Stellfüße ausgeglichen werden.

Die Dachlast und die stabile Gesamtkonstruktion ist darauf ausgelegt, dass man das Dach der Fahrradgarage betreten kann, um beispielsweise die Dachbegrünung zu pflegen. Im normalen Betrieb ist das Betreten des Daches zwar nicht nötig, das VELODEPO ist jedoch von Architekten im Hinblick auf derartige Belastbarkeit im öffentlichen Bereich entwickelt und von Statikern – auch für nennen wir es mal vorsichtig „ungeplante Umnutzungen“ – umfassend geprüft worden.

Wir legen großen Wert auf Nachhaltigkeit und regionale Anbieter. Unsere VELODEPOs werden in Deutschland von mittelständigen Unternehmen gefertigt. Für nähere Informationen kontaktieren Sie uns bitte per Mail, dann versorgen wir sie mit weitergehenden Informationen und entsprechenden Produktdatenblättern.

Digitale Schlösser ermöglichen es Ihnen, die Fahrradgarage mit Ihrem Smartphone oder einem Transponder zu öffnen und sicher zu verschließen. Die VELODEPOs werden dazu mit dem stromnetzunabhängigen digitalen Schliesszylinder des renommierten Herstellers DOM ausgestattet. Verwaltet können die Garagen über die die vorhandene Software, oder aber auch in bestehende Verwaltungssoftware integriert werden. Immer mehr Kommunen setzen auf smarte Lösung in der Verwaltung.

Ja. Die VELODEPOs sind so konzipiert, dass man das Fahrrad inklusive Zubehör darin abstellen kann.